Achtung!!

 

Auf den frisch angesähten Feldern entlang der Donau nicht parken und nicht befahren!! Besonders bei der sogenannten Eiche (Altwasserende in Entau).

Ansonsten muss mit einer Anzeige vom Bewirtschafter gerechnet werden!!




 

               

 Traditionelles Hegefischen an der Donau

 

Am Sonntag fand traditionell das vereinsinterne Hegefischen des Fischereivereins Irlbach-Straßkirchen statt. 

54 Mitglieder trafen früh morgens am alten Fährhaus ein, um sich ihre Startkarten abzuholen. Geangelt wurde zwischen Entau und Irlbach an der Donau, die, wie schon in den Vorjahren, Niedrigwasser führte. 

Gegen Mittag trafen sich die Teilnehmer am Brauereigelände zum Abwiegen. Es konnten außer den zu reduzierenden Grundeln auch noch etliche andere Donaufische gefangen werden. Der erfolgreichste Teilnehmer bei den Erwachsenen war Sebastian Radlbeck, bei den Jungfischern Luis Richter. Den Damenpokal erhielt Susanne Lorenz. Außerdem waren besonders erfolgreich: Johannes Radlbeck, Stefan Häusler und Christian Müller.

Alle gefangenen Fische wurden fachgerecht versorgt und verwertet. Sie werden zu Fischwürsten verarbeitet, die im Fischerfest in Irlbach am 25. 

August erfahrungsgemäß reißenden Absatz finden. 

 

Bericht von Susanne Lorenz

 


Die Bilder vom Jugendfischen in Schambach sind online!!


 

 

von links: Bruno Niemeier (2.Vorstand), Wolfgang Walsberger, Herrmann Radlbeck, Peter Schraufstetter, Eduard Grotz, Norbert Niemeier, Bürgermeister Peter Bauer (Irlbach), Ludwig Artmeier (1. Vorstand)

 

Jahreshauptversammlung des Fischereivereins Irlbach-Straßkirchen am 24. Februar 2018

 

Zur Jahreshauptversammlung des Fischereivereins Irlbach-Straßkirchen im Gasthaus Brunner am 24. Februar 2018 waren etwa 40 Mitglieder gekommen.

 

 

 

Vorsitzender Ludwig Artmeier begrüßte die Anwesenden Mitglieder, darunter auch Ehrenmitglieder und der Bürgermeister von Irlbach, Peter Bauer, recht herzlich. Der Vorstand gab einen kurzen Jahresrückblick:

 

Es fanden zahlreiche Sitzungen statt. Die Fischerhütte, das ehemalige Fährhaus wurde angemietet und renoviert, außen wurde gepflastert und ein Grill errichtet. Das Vorständefischen der Donau-Anlieger wurde im letzten Jahr in Irlbach an der Donau ausgetragen, auch ein Filetierkurs fand statt. Der Kauf des Mulchers zur Pflege der Uferbereiche wurde von den Gemeinden Irlbach und Straßkirchen bezuschusst. Auch in der Jugendarbeit war im vergangenen Jahr wieder einiges geboten: das traditionelle Forellenfischen an den Weihern in Schambach, die Aktion „Sauber macht lustig“, sowie die Teilnahme am niederbayerischen Jugendfischen in Plattling. Das traditionelle Königsfischen fand an der Donau statt, wie auch das alljährliche An- und Abfischen, im Rahmen der Gewässerhege. Sehr gut besucht war wieder das Fischerfest. Das Jahr fand seinen Abschluss mit der Weihnachtsfeier.

 

 

 

Bruno Niemeier, zweiter Vorsitzender, informierte die Anwesenden über den Fischbesatz, den Zustand der Gewässer, die Fangergebnisse des vergangenen Jahres und gab einen Ausblick auf geplante Aktivitäten in diesem Jahr.

 

 

 

Kassier Christian Krinner gab den Mitgliedern in seinem Kassenbericht einen Überblick über Einnahmen und Ausgaben. Aufgrund der Kassenprüfung wurde die Vorstandschaft entlastet.

 

 

 

Herbert Schauder, Sprecher der Fischereiaufseher, dankte den Anglern für den meist sehr anständigen Umgang gegenüber den Aufsehern und wies darauf hin, wie wichtig es ist, sich am Gewässer angemessen zu verhalten.

 

 

 

Nach einigen Wünschen und Anträgen konnten die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder stattfinden. So wurden Peter Schraufstetter, Joseph Danner, Wolfgang Walsberger und Manuel Winhart für 20 Jahre, Johann Gierl, Norbert Niemeier und Johann Sixt für 30 Jahre, Eduard Grotz und Herrmann Radlbeck für 40 Jahre von der Vorstandschaft geehrt.

 


 

 

Das Video zu unserer Nominierung zur Cold-Water-Challenge ist online!

 


Das neue Pflegegerät für die Gewässer des Fischereiverein Irlbach - Straßkirchen ist da!


Hegefischen am 23.07.2017

 

Bericht von Susanne Lorenz:

 

Am Sonntag, den 23. Juli, fand das traditionelle, vereinsinterne Königsfischen des Fischereivereins Irlbach-Straßkirchen an der Donau zwischen Entau und Irlbach statt.

Aufgrund des niedrigen Wasserstandes wurde von der Vorstandschaft beschlossen, dass es dieses Jahr keine Zonen-Einteilung, und somit freie Platzwahl gab. 48 Teilnehmer trafen um 4.30 Uhr am alten Fährhaus ein, um sich die Startkarten abzuholen.

Der Himmel zeigte sich nicht gerade von seiner freundlichen Seite und so begann es bald zu regnen. Davon ließen sich die Petrijünger jedoch nicht abhalten und angelten eifrig weiter.

Um 11.00 Uhr wurde das Fischen beendet und alle Teilnehmer trafen sich zum Abwiegen auf dem Brauereigelände in Irlbach. 21 Mitglieder konnten dabei einen Fang vorweisen. Die Gesamtfangausbeute lag in diesem Jahr bei 57,2 kg, deutlich weniger als im Vorjahr. Überwiegend wurden heuer Brachsen gefangen.

Fischerkönig wurde Johannes Radlbeck mit einem Nerfling von 2600 Gramm. Jungfischerkönig wurde, wie schon im Vorjahr, Lukas Gegenfurtner mit einer Nase. Den Damenpokal erhielt Jessica Artmeier mit einem Karpfen. Das beste Gesamtergebnis erzielte Josef Niemeier mit einem Fanggewicht von 10100 Gramm, gefolgt von Johannes Kurzer mit 6420 Gramm und Johannes Radlbeck mit 6340 Gramm.

Am Abend fand eine Vereinsversammlung im Gasthaus Brunner in Straßkirchen statt. Dazu trafen wieder sehr viele Mitglieder ein. Die Preisträger wurden mit schönen Fischerei-Artikeln bedacht.


  

Jugendfischen in Schambach

 

      Am Samstag, den 8. April fand das traditionelle Jugendfischen an den Weihern in Schambach statt. Jeder interessierte Jugendliche, egal ob Vereinsmitglied, oder nicht, konnte an diesem Schnupperfischen teilnehmen.

So trafen 21 Jugendliche gegen 13.00 Uhr an den Weihern ein, wo sie schon von den Betreuern erwartet wurden. Der Jugendwart Ewald Wolf erklärte einiges über die Angelfischerei und den Ablauf dieses Nachmittags.

Zuerst wurden die Plätze ausgelost, woraufhin jeder seinen Angelplatz aufsuchte. Unter Anleitung der Erwachsenen bauten die Jugendlichen ihre Ruten zusammen. Als jeder fertig war, blies 2. Vorstand, Bruno Niemeier, dieses Jugendfischen an. Der erste Anbiss ließ nicht lange auf sich warten. Die Betreuer halfen den Jugendlichen beim Anlanden des Fanges. Nach ca. 2 Stunden wurde das Fischen beendet.

Es wurden insgesamt 94 Fische mit einem Gesamtgewicht von 43 kg gefangen. Jeder Fisch wurde selbstverständlich fachgerecht versorgt und getötet. Nach der Siegerehrung, wo jeder Teilnehmer einen kleinen Preis erhielt, erfolgte noch ein gemütliches Beisammensein mit Muffins, Kuchen und Getränken. Es war ein gelungener Nachmittag bei bestem Angelwetter, der die Gemeinschaft und die Freude an der Natur förderte.

Susanne Lorenz


 Bild v. links: Ludwig Artmeier, Johann Feulner, Johannes Radlbeck, Heinrich Wanner, Bürgermeister Christian Hirtreiter, Bruno Niemeier

 

 

Ehrungen Jahreshauptversammlung 2017

 

20 Jahre:

- Johannes Radlbeck

- Richard Gruchenberg

 

30 Jahre:

- Christian Schäfer

 

50 Jahre:

- Heinrich Wanner

- Heribert Schaller

- Johann Feulner

Irlbach / Straßkirchen.

Am Samstag, den 18. Februar hat die Jahreshauptversammlung des Fischereivereins IrlbachStraßkirchen im Gasthaus Brunner stattgefunden. Ludwig Artmeier, 1. Vorstand begrüßte die ca. 50 anwesenden Mitglieder und gab einen kurzen Jahresrückblick: es fanden zahlreiche Aktivitäten statt, wie z. B. im Frühjahr das Jugendfischen am Weiher, sowie ein Anfischen für alle Vereinsmitglieder.

Das traditionelle Königsfischen fand an der Donau statt. Gut besucht war im vergangenen Jahr wieder das Fischerfest. Das Jahr fand seinen Abschluss mit der Weihnachtsfeier.

Kassier Christian Krinner gab den Mitgliedern in seinem Kassenbericht einen Überblick über Einnahmen und Ausgaben. Die Kasse wurde geprüft und anschließend die Vorstandschaft entlastet.

Bruno Niemeier, 2. Vorstand, informierte über den Zustand der Gewässer, Besatzmaßnahmen und gab einen Ausblick über geplante Aktivitäten in diesem Jahr.

Es folgte der Bericht des Sprechers der Fischereiaufseher: Herbert Schauder führte den Mitgliedern kurz vor Augen, wie wichtig es ist, sich am Gewässer angemessen zu verhalten.

Ewald Wolf, Jugendwart berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der Fischer-Jugend. Es konnte im vergangenen Jahr eine Patenschaft mit der Jugendgruppe des Fischereivereins Furth im Wald gegründet werden.

Als langjährige Vereinsmitglieder wurden Johannes Radlbeck und Richard Gruchenberg für 20 Jahre, Christian Schäfer für 30 Jahre, Wanner Heinrich, Heribert Schaller und Johann Feulner für 50 Jahre, von der Vorstandschaft geehrt.

Susanne Lorenz


Hegefischen am 24.07.2016


Am Sonntag, den 24. Juli begann um 5.30 Uhr das traditionelle vereinsinterne Hegefischen des Fischereivereins Irlbach-Straßkirchen an der Donau zwischen Entau und Irlbach. Wie geplant konnte dieses Jahr die geplante Zoneneinteilung mit Auslosung der Plätze stattfinden.

52 Teilnehmer fanden sich zur Startkartenausgabe frühmorgens um 4.30 Uhr am Feuerwehrhaus in Irlbach ein und versuchten danach ihr Glück mit wechselndem Erfolg. Auch der zwischenzeitlich einsetzende Regen konnte die Freude und den Ehrgeiz der Angler nicht vermindern. Nach Abschluss um 11.00 Uhr konnten 26 Mitglieder einen Fang beim Abwiegen auf dem Gelände der Schlossbrauerei Irlbach vorweisen. Die Gesamtfangausbeute heuer lag bei 125 Kilogramm, mehr als das Doppelte des Vorjahres. Gespannt wurde das Abwiegen der Fische verfolgt, wobei dieses Jahr überwiegend Barben und Brachsen gefangen wurden.

Fischerkönig bei den Herren wurde Sebastian Radlbeck mit einem 9680 Gramm schweren Waller. Jungfischerkönig wurde Lukas Gegenfurtner mit einer Barbe von 1520 Gramm. Den Damenpokal sicherte sich Susanne Lorenz mit einer Brachse, die 2260 Gramm auf die Waage brachte.

Das beste Gesamtergebnis erzielte Peter Schraufstetter mit einem Fanggewicht von 21440 Gramm, gefolgt von Günter Christl sen. mit 11340 Gramm und Oliver Muhr mit 9840 Gramm.

Die 26 Preisträger wurden dann bei der abendlichen Preisverleihung in der Gaststätte Brunner mit schönen Fischerei-Artikeln bedacht.

Das beigefügte Foto zeigt von links: Ludwig Artmeier (1. Vorstand), Susanne Lorenz, Peter Schraufstetter, Lukas Gegenfurtner, Günter Christl sen., Sebastian Radlbeck, Oliver Muhr, Günther Dietlmaier und Bruno Niemeier (2. Vorstand)

Susanne Lorenz




 

Anfischen in der Donau

am 23.April 2016

 

 

Am Samstag, den 23. April 2016 fand das traditionelle Anfischen des Fischereivereins Irlbach-

Straßkirchen an der, vom Verein gepachteten Donau in Irlbach statt. Alle Mitglieder waren herzlich willkommen, um die Saison gemeinsam zu eröffnen. So trafen um 6.30 Uhr ungefähr 30 Angler, darunter auch einige Jungfischer, am Fährhaus ein. Jeder Teilnehmer erhielt eine Startkarte für das Gemeinschaftsfischen.
Danach verteilten sich die Mitglieder an der "neuen" Donau, sowie am Altwasser. Voller Eifer wurden sämtliche Angeltechniken ausprobiert. Bis 11.00 Uhr wurde gefischt, wobei die Ausbeute leider nicht ganz so groß war.
Mittags konnte sich jeder Teilnehmer mit gegrillten Forellen oder Fleisch stärken. Da das Wetter besser war, als vorhergesagt wurde, konnte im Anschluss ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen stattfinden. Gerne blieben die Angelfreunde, um in fröhlicher Runde gemeinsam die Zeit an der Donau zu genießen.
Es war ein sehr gelungener Tag, der die Kameradschaft förderte, die beim Fischereiverein Irlbach-Straßkirchen groß geschrieben wird.

Bericht, Susanne Lorenz